Nutzungsbedingungen für Websites und Apps

  • 1. Allgemeines
  • 1.1 Geltung der Ticketmaster-AGB. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („Nutzungsbedingungen“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ticketmaster GmbH, Alt-Moabit 60, 10555 Berlin, (im folgenden „Ticketmaster“ genannt) und dem Nutzer der Websites www.ticketmaster.at („Ticktetmaster-Websites“) sowie der von Ticketmaster zur Verfügung gestellten mobilen oder Desktop Apps („Ticketmaster-App“) (nachfolgend zusammengefasst als „Onlineangebote“ bezeichnet). Die Nutzung der Onlineangebote erfolgt ausschließlich auf der Grundlage dieser Nutzungsbedingungen.
  • 1.2 Änderungen der AGB. Änderungen der Nutzungsbedingungen wird Ticketmaster dem Nutzer spätestens sechs Wochen vor ihrem Inkrafttreten bekanntgeben. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier Wochen, gelten die geänderten AGB als vereinbart. Ticketmaster wird dem Nutzer in der Bekanntgabe, die die geänderten AGB enthält, auf die Bedeutung dieser Widerspruchsfrist gesondert hinweisen und behält sich vor, dem Nutzer im Falle seines Widerspruchs zu kündigen. Bei den Änderungen wird Ticketmaster die Interessen der Nutzer angemessen berücksichtigen.
  • 1.3 Änderungen der Nutzungsbedingungen. Änderungen der Nutzungsbedingungen wird Ticketmaster dem Nutzer spätestens sechs Wochen vor ihrem Inkrafttreten bekanntgeben. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier Wochen, gelten die geänderten AGB als vereinbart. Ticketmaster wird dem Nutzer in der Bekanntgabe, die die geänderten AGB enthält, auf die Bedeutung dieser Widerspruchsfrist gesondert hinweisen und behält sich vor, dem Nutzer im Falle seines Widerspruchs zu kündigen. Bei den Änderungen wird Ticketmaster die Interessen der Nutzer angemessen berücksichtigen
  • 1.4 Vertragsgegenstand. Vertragsgegenstand ist die Nutzung der durch die Onlineangebote zur Verfügung gestellten Funktionalitäten im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Den erforderlichen Internetzugang sowie ein geeignetes Endgerät muss der Nutzer selbst und auf eigene Kosten bereithalten. Ticketmaster räumt dem Nutzer an der Ticketmaster-App ein einfaches, nicht übertragbares Recht zur Installation und Nutzung auf geeigneten Endgeräten des Nutzers unter Beachtung der Lizenzbestimmungen des Anbieters des Betriebssystems und des Endgeräts ein.
  • 1.5 Änderungen der Onlineangebote. Ticketmaster kann die angebotenen Funktionalitäten ergänzen oder verändern, um diese zu verbessern oder an technische Entwicklungen anzupassen, sofern dies unter Berücksichtigung der Interessen der Nutzer und Ticketmaster zumutbar ist. Durch fortlaufende Wartung und Weiterentwicklung können die Nutzungsmöglichkeiten vorübergehend eingeschränkt oder unterbrochen werden. Ansprüche hieraus bestehen nicht. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass Neuerungen der Ticketmaster-App auf das von ihm genutzte Gerät geladen werden können.
  • 2. Registrierung des Accounts
  • 2.1 Registrierung und Schutz des Accounts. Jeder Nutzer erhält die Möglichkeit, einen Account zu registrieren. Der Nutzer muss seine Zugangsdaten für den Account vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufbewahren und Ticketmaster im Falle des Verdachts der unbefugten Kenntnisnahme hiervon unverzüglich über das Online-Kontaktformular Meldung erstatten. Der Nutzer bleibt ggf. nach Akzeptieren entsprechender Cookies in den Account eingeloggt; im Falle der Nutzung seiner Endgeräte durch andere Personen muss der Nutzer für deren Handeln in diesem Zusammenhang einstehen, soweit er dies zu vertreten hat.
  • 2.2 Accountregistrierung ab 18 Jahren. Die Registrierung eines Accounts ist nur Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren und uneingeschränkter Geschäftsfähigkeit oder Minderjährigen mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters gestattet.
  • 3. Nutzung der Onlineangebote
  • 3.1 Erlaubte Nutzung. Die Nutzung der Onlineangebote darf nur unter Beachtung der Nutzungsbedingungen sowie der weiteren Nutzungshinweise für bestimmte Funktionalitäten erfolgen, die in der Nähe einer Funktionalität platziert sind, z.B. Upload-Größen.
  • 3.2 Bewertungen. Durch das Bewertungssystem können Nutzer ihre Erfahrungen und Eindrücke von Veranstaltungen mit anderen Nutzern teilen. Ticketmaster behält sich vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Ticketmaster behält sich vor, Veranstaltungskritiken und sonstige Inhalte von Nutzern, die auf den Ticketmaster-Websites eingestellt werden, technisch so zu bearbeiten, dass diese auch auf in der Ticketmaster-App dargestellt werden können.
  • 3.3 Unerlaubte Nutzung
    • a) Es ist nicht gestattet, über die Onlineangebote Viren, Trojaner, Würmer oder sonstige schadhafte Inhalte zu verbreiten oder die Onlineangebote zu nutzen, sofern aufgrund der Nutzung Schäden für technische Einrichtungen oder Software zu befürchten sind. Der Nutzer ist verpflichtet, das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite nicht zu stören, insbesondere nicht durch eine vorsätzliche Überlastung der System-Infrastruktur (DDoS-Attacke) von Ticketmaster. Insbesondere sind Formatvorgaben und Datenvolumenbegrenzungen einzuhalten.
    • b) Es ist unzulässig, Robot- oder Spider-Software zu nutzen und auf andere nicht ausdrücklich erlaubte Weise - automatisiert oder manuell - zu versuchen, die Onlineangebote und deren Inhalt zu überwachen oder zu kopieren
    • c) Dem Nutzer ist es nicht gestattet, die Onlineangebote für Werbezwecke oder zu Vertragsabschlüssen zu nutzen. Die Nutzung der Webseite darf ausschließlich zu privaten Zwecken erfolgen. Eine Nutzung der Webseite über die vorbenannten Beschränkungen hinaus ist nur dann gestattet, wenn Ticketmaster dem Nutzer ausdrücklich die Erlaubnis dazu gibt.
    • d) Dem Nutzer ist es untersagt, ohne die ausdrückliche Einwilligung von Ticketmaster einen Deep-Link auf die Onlineangebote zu setzen.
    • e) Nutzerinhalte dürfen nicht enthalten:
      • (i) Inhalt, der beleidigend, verleumderisch, diffamierend, pornografisch oder obszön ist, der Gewalt, Terrorismus, rechtswidrige Handlungen oder Hass aufgrund von Rasse, Ethnie, kultureller Identität, Glauben, Behinderung, Geschlecht, Identität oder sexueller Orientierung verherrlicht oder anstachelt oder auf andere Weise nach dem angemessenen Ermessen von Ticketmaster unzulässig ist, oder Minderjährige in ihrer Entwicklung negativ beeinträchtigen könnte,
      • (ii) Inhalte, die eine andere Person belästigen oder hierzu anstiften,
      • (iii) vorsätzlich falsche oder täuschende Informationen,
      • (iv) Informationen, Inhalte oder sonstige Materialien sowie Links zu Raubkopien urheberrechtlich geschützter Inhalte, an denen Sie nicht die erforderlichen Rechte haben, oder die in sonstiger Weise gegen die Rechte Dritter, insbesondere Urheberrecht, Markenrechte, Persönlichkeitsrechte, vertrauliche Informationen oder sonstige Rechte, verstoßen, diese plagiieren, widerrechtlich verwenden oder verletzen, oder hierzu anleiten,
      • (v) Inhalt, der gegen ein Gesetz, eine Regelung, eine Vorschrift oder eine gerichtliche Verfügung verstößt oder demgemäß unzulässig ist,
      • (vi) Inhalt, der einen Straftatbestand erfüllt, eine zivilrechtliche Haftung zur Folge hätte oder auf andere Weise gegen ein Gesetz oder eine Vorschrift verstoßen würde,
      • (vii) unerwünschte und unbefugte Werbung, Werbenachrichten, Spam oder sonstige Form der Werbung, inklusive Formen von „Kettenbriefen“, sowie gewerbliche Aktivitäten ohne unsere vorherige Zustimmung (z.B. Gewinnspiele, Tauschgeschäfte oder Schneeballsysteme), oder
      • (viii) Aufforderungen an andere Kunden, Passwörter oder personenbezogene Daten zu gewerblichen oder unrechtmäßigen Zwecken preiszugeben.
  • 3.4 Rechte Dritter. Für das Hochladen und Nutzen von Fotos, Videos, Audios oder Texten (zusammengefasst „Nutzerinhalte“) muss der Nutzer über die erforderlichen Rechte verfügen. Die erforderlichen Rechte besitzt der Nutzer oftmals nur, wenn er die Nutzerinhalte selbst angefertigt oder die Rechte bei Dritten erworben hat. Dies schließt insbesondere die Einwilligung von abgebildeten Personen sowie die Erlaubnis, Filmaufnahmen anzufertigen, ein. Rechte Dritter können auch an im Hintergrund abgebildeten Gegenständen bestehen. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, die erforderlichen Rechte zu prüfen und gegebenenfalls zu erwerben.
  • 3.5 Sonstige illegale Handlungen und missbräuchliche Nutzung. Es ist dem Nutzer untersagt, sich im Rahmen der Nutzung der Onlineangebote an betrügerischen oder illegalen Handlungen zu beteiligen oder solche zu unterstützen. Bei Verdacht auf missbräuchliche Nutzung oder im Falle möglicher Rechtsverletzungen (z.B. Verstöße gegen das Urheberrecht oder das Persönlichkeitsrecht) durch andere Nutzer, wird der Nutzer um sofortige Benachrichtigung über das Online-Kontaktformular gebeten.
  • 3.6 Sperrung. Ticketmaster ist berechtigt, den Account des Nutzers auf den Onlineangeboten oder Teile davon vorübergehend zu sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Nutzer gegen Ziffer 3 der Nutzungsbedingungen oder gegen Ziffern 3.6 (Höchstzahl beim Kauf), 6.2 (personalisierte Tickets) oder 6.5 (Verbot der kommerziellen oder gewerblichen Nutzung) der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf und die Vermittlung von Eintrittskarten sowie den Besuch von Veranstaltungen (Ticketmaster-AGB) verstößt oder ein begründeter Verdacht insoweit besteht, oder wenn ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung vorliegt, z.B. im Falle eines Missbrauchsverdachts durch unberechtigte Dritte. Sofern eine Aufhebung der Sperrung nach Prüfung unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des Nutzers und Dritter nicht in Betracht kommt, ist Ticketmaster nach ihrer Wahl berechtigt, den Zugang und den Inhalt des Accounts ganz oder teilweise dauerhaft zu sperren oder zu löschen.
  • 4. Haftung von Ticketmaster und Freistellung
  • 4.1 Keine Haftung für Inhalte Dritter. Die Onlineangebote können automatisch Suchergebnisse generieren, die auf Onlineangebote von Dritten oder deren Inhalte verlinken oder diese nennen. Ticketmaster übernimmt keine Haftung dafür, dass die Inhalte auf diesen Internetseiten Dritter korrekt, rechtmäßig oder nicht verletzend sind. Ticketmaster machen sich die Inhalte Dritter Internetseiten nicht zu eigen, und gewährleisten nicht, dass diese frei von Viren oder sonstigen schadhaften Inhalten sind oder Ihre Endgeräte oder Software nicht anderweitig beeinträchtigen können
  • 4.2 Unbeschränkte Haftung. Ticketmaster, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen haften unbeschränkt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland
    • a) für Schäden die aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit entstehen,
    • b) bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
    • c) gemäß dem Produkthaftungsgesetz sowie
    • d) im Falle der Übernahme von Garantien.
  • 4.3 Beschränkte Haftung. Für leichte Fahrlässigkeit haften Ticketmaster, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen nur im Falle der Verletzung einer „wesentlichen“ Pflicht aus diesen Nutzungsbedingungen. „Wesentlich“ sind solche Pflichten, die für die Erfüllung des Vertrags zur Nutzung der Onlineangebote jeweils nötig sind, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks in Frage stellen würde, und auf deren Einhaltung der Nutzer daher regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung beschränkt auf typische und vorhersehbare Schäden.
  • 4.4 Freistellung von Ansprüchen. Soweit den Nutzer ein Verschulden trifft, stellt er Ticketmaster von allen Ansprüchen frei, die Dritte aufgrund des Verhaltens des Nutzers im Zusammenhang mit der Nutzung der Onlineangebote geltend machen und trägt die insoweit anfallenden Kosten der Rechtsverteidigung in gesetzlicher Höhe. Der Nutzer ist im Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte verpflichtet, Ticketmaster unverzüglich wahrheitsgemäße und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.
  • 5. Schutz von Inhalten und Nutzungsrechte
  • 5.1 Schutz von Inhalten. Auf den Onlineangeboten verfügbare Fotos, Audios, Videos oder textliche Inhalte (nachfolgend zusammengefasst als „Ticketmaster-Inhalte” bezeichnet) können durch Persönlichkeitsrechte, Datenschutzrecht, Urheberrecht oder sonstige Vorschriften, etwa als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse, geschützt sein. Die Ticketmaster-Inhalte dürfen nur zu dem mit dem Betrieb der Onlineangebote verfolgten Zweck im Rahmen der Nutzungsbedingungen oder im Rahmen des geltenden Rechts genutzt werden.
  • 5.2 Rechteeinräumung an Ticketmaster zum Betrieb der Ticketmaster-App. Durch das Verfügbarmachen von Nutzerinhalten räumt der Nutzer Ticketmaster das unentgeltliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, Urheberrechte und verwandte Schutzrechte im Sinne des Urheberrechtsgesetzes, vom Zeitpunkt des Verfügbarmachens an zum Zwecke des Betriebs der Onlineangebote einschließlich der Werbung, der Weiterentwicklung, der Rechtsverfolgung und Aufrechterhaltung der IT-Sicherheit umfassend und ohne weitere Zustimmungen und frei von Rechten Dritter zu nutzen. Die Einräumung erstreckt sich insbesondere auf das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Vermietung und Verleih einschließlich des Rechts zur Nutzung in und aus Datenbanken, Ausstellung, Vortrag, Aufführung und Vorführung, Sendung, Wiedergabe durch Bild- und Tonträger, Wiedergabe von Funksendungen sowie öffentlichen Zugänglichmachung. Sie umfasst auch das Recht zur Bearbeitung und Umgestaltung, Verfilmung und Wiederverfilmung sowie Rechte an Lichtbildern. Ticketmaster wird die Befugnis eingeräumt, die Rechte im In- und Ausland in körperlicher und unkörperlicher Form zu nutzen und Inhalte öffentlich wiederzugeben. Dies gilt ungeachtet der Übertragungs-, Träger- und Speichertechniken auch für Datenträger (z.B. magnetische, optische, magneto-optische und elektronische Trägermedien), Telekommunikations- und Datennetze sowie Datenbanken einschließlich Online-Diensten. Die Rechteeinräumung erstreckt sich auch auf unbekannte Nutzungsrechte und erfasst sämtliche Ausübungen in elektronischer und digitaler Form. Urheberpersönlichkeitsrechte an Inhalten bleiben unberührt. Durch die Rechteeinräumung wird Ticketmaster gestattet, Ansprüche auf Portabilität von personenbezogenen Daten nach der Datenschutz-Grundverordnung zu erfüllen. Der Nutzer stellt sicher, dass eventuelle Rechte nach §§ 12, 13 Satz 2 und 25 UrhG, dies sind die Rechte des Urhebers betreffend Veröffentlichung, Urhebernennung und Zugang zu Werkstücken, nicht geltend gemacht werden.
  • 5.3 Übertragung der Nutzungsrechte. Der Nutzer räumt Ticketmaster das Recht ein, die vorgenannten Rechte zum gleichen Zweck zusätzlich durch Dritte unter Einräumung entsprechender Nutzungsrechte im In- und Ausland nutzen zu lassen bzw. die Rechte an verbundene Unternehmen nach §§ 15 Aktiengesetz zu übertragen.
  • 6. Laufzeit
  • Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von dem Nutzer jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Eine Kündigung kann durch Löschung des Accounts oder per E-Mail an privacy[at]ticketmaster.de erfolgen. Ticketmaster kann den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen kündigen, insbesondere wenn Sie Ihren Account länger als ein Jahr nicht mehr genutzt haben. Das Recht zur fristlosen Kündigung bei Verstoß gegen geltendes Recht, diese Nutzungsbedingungen oder die Ticketmaster-AGB bleibt unberührt.
  • 7. Schlussbestimmungen
  • 7.1 Onlinestreitbeilegung. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Die E-Mail-Adresse von Ticketmaster ist info[at]ticketmaster.de. Ticketmaster ist weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.
  • 7.2 Übertragung von Rechten. Ticketmaster ist berechtigt, eine Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen.
  • 7.3 Sonstiges. Auf diesen Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Erfüllungsort für diese Vereinbarung ist der Sitz von Ticketmaster. Ist der Nutzer Unternehmer, wird als Gerichtsstand der Sitz von Ticketmaster vereinbart. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der Übrigen nicht.

Stand: 2. September 2019