Salzburg

Seien es große Persönlichkeiten wie Physiker Christian Doppler oder Komponisten-Legende Wolfgang Amadeus Mozart, Süßspeisen-Spezialitäten wie Salzburger Nockerln oder die weltweit-beliebten Mozart-Kugeln, Kultur-Events wie der Salzburger Jazz-Herbst oder die berühmten Salzburger Festspiele – denkt man an Österreichs viertgrößte Stadt, fallen einem so einige Highlights ein. Dabei ist Salzburg mittlerweile zu einem der bedeutendsten Messe- und Kongressstandorte des Landes avanciert und mit jährlich rund 2,5 Millionen Übernachtungen auch eines seiner begehrtesten Touristen-Ziele. Dies liegt nicht zuletzt an dem beeindruckenden historischen Stadtzentrum, welches seit 1996 als Weltkulturerbe der UNESCO geführt wird. Egal also, ob nun unter dem Beinamen Mozartstadt oder Festspielstadt: Salzburg ist immer einen Besuch wert.

Sehenswürdigkeiten

Mit seinen unzählig erhaltenen Bauwerken aus unterschiedlichsten Epochen ist Salzburg über seine Grenzen hinaus als eine der schönsten Städte Europas bekannt. Dabei ist die Moderne ebenso vertreten wie historische Denkmäler.

Festung Hohensalzburg: Sie ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Erbaut im Jahr 1077 vom Erzbischof Gebhard, ist es im Laufe der Geschichte keinem Belagerer jemals gelungen, diese Festung einzunehmen. Heute kann sie dafür ganzjährig besichtigt werden. Besonders sehenswert sind dabei das Burgmuseum sowie das mittelalterliche Fürstenzimmer.

Mozarts Geburtshaus: In der Getreidegasse Nr. 9, im sogenannten Hagenauer Haus, lebte zwischen 1747 und 1773 die Familie Mozart – und feierte 1756 die Geburt ihres heute bekanntesten Sohnes, Wolfgang Amadeus. Ein Museum zeigt hier in zahlreichen Ausstellungen nun unter anderem die originalen Musikinstrumente des Komponisten sowie Dioramen zur Rezeptionsgeschichte seiner Opern.

Salzburger Dom: Dieser Monumentalbau des Frühbarocks stellt nicht nur den geistlichen Mittelpunkt der Landeshauptstadt dar, sondern ist zugleich auch sein bedeutendstes sakrales Gebäude. Feuer und Krieg sorgten im Laufe der Geschichte für zahlreiche Wiederaufbauten, an welche heute nur noch die Jahreszahlen der drei Domweihen erinnern, verewigt an den Torgittern: 774, 1628 und 1959.

Schloss Hellbrunn: Im frühen 17. Jahrhundert am südlichen Stadtrand von Salzburg errichtet, zählt das Lustschloss Hellbrunn mitsamt seiner weitläufigen Parklandschaften zu den prächtigsten Renaissance-Bauten nördlich der Alpen. Dabei ist die gewaltige Anlage besonders für ihre einmaligen Wasserspiele bekannt: Egal ob als Teil mystischer Grotten oder im Rahmen separater Figurenarrangements, jeden Bereich des Anwesens zieren eindrucksvolle Spritzbrunnen.

Haus der Natur: Das in der linken Altstadt gelegene Naturkunde- und Technik-Museum informiert über die verschiedenen Bereiche der belebten und unbelebten Natur. Es bietet mit über 40 Schaubecken unter anderem eines der schönsten Aquarien Mitteleuropas, dazu 56 Terrarien mit Reptilien, eine Saurierhalle mit beweglicher Allosaurus-Nachbildung sowie eine Weltraumhalle mit originalgroßem Diorama von der Mond-Landung.

Veranstaltungsorte

Neben historischen Sehenswürdigkeiten und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, sorgen Hallen und Clubs für ein reichhaltiges Angebot abendlicher Unterhaltung in der Festivalstadt.

Salzburger Landestheater: Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude im Salzburger Stadtzentrum hat eine Kapazität von rund 1.000 Personen und ist während des Sommers ein begehrter Austragungsort der Salzburger Festspiele. Vom großen klassischen Theater bis hin zu zeitgenössischen Werken, in dem Vierspartenhaus mit seinen eigenen Ensembles für Schauspiel und Musiktheater können Inszenierungen in ihrer ganzen Vielfalt erlebt werden.

Salzburgarena: Die Multifunktionshalle auf dem Gelände des Messezentrums im Stadtteil Liefering fasst bis zu 6.700 Personen und besitzt die größte selbsttragende Holzdachkonstruktion des Landes. Dabei ist die Halle eine gerngenutzte Location für TV-Shows, Messen, Sportveranstaltungen und Konzerte. In diesem Jahr treten hier Künstler auf wie z.B. Unheilig und Andreas Gabalier.

Rockhouse: Seit seiner Eröffnung im Jahr 1993 hat sich dieser Club zu einer der europaweit beliebtesten Musik-Locations entwickelt. Hier treffen internationale Stars auf nationale Newcomer – egal ob im Bereich Hip-Hop, Pop oder Rock. Neben regelmäßigen Club-Events und Konzert-Abenden – und anderem mit Chakuza und Itchy Poopzkid – finden hier auch Workshops statt.

Sporthalle Alpenstraße: Diese Dreifachturnhalle befindet sich ca. 3 Kilometer südlich des Salzburger Stadtzentrums entfernt. Abgesehen von Sportveranstaltungen aus solchen Bereichen wie Fußball, Basketball und Fechten, wird die Anlage auch gern für Kongresse, Vorträge und natürlich Konzerte verwendet. Rund 2.200 Menschen können hier gemeinsam durch die Events feiern.

Republic: Theater und Lesungen, Kabarett und Ausstellungen – bis zu 700 Gäste leben im Republic unterschiedlichste Formen von Kultur und Kommunikation aus. Das ehemalige Stadtkino, zentral gelegen in der Altstadt, bietet Dank ihrer Teleskoptribüne eine ideale Anlaufstelle für Events jeder Art. Auch Salsa-Abende und Party-Nächte gehören hier zum Programm.

Anreise & Fortbewegung

Flughafen: Der Salzburg Airport W.A. Mozart liegt ca. 4 Kilometer westlich der historischen Salzburger Altstadt und 2 Kilometer östlich der deutschen Grenze. Er ist mit Bussen gut an das Regionalverkehrsnetz angebunden.

Die öffentlichen Buslinien 2, 10 und 27 fahren von hier im 10- bzw. 20-Minuten-Takt bis zum Salzburger Hauptbahnhof und dem Stadtzentrum. Die Fahrtdauer liegt bei rund 25 bis 30 Minuten.

Autofahrer haben über die Autobahn A1 sowie über die Bundesstraße B1 eine gute Anbindung an das Stadtgebiet. Die Fahrzeit bis zum Salzburger Hauptbahnhof beträgt ca. 15 Minuten.

Ein Taxi-Stand befindet sich in unmittelbarer Nähe des Flughafenterminals. Der Transfer von hier zum Hauptbahnhof kostet tagsüber durchschnittlich knapp 15 Euro.

Hauptbahnhof: Der Salzburger Hauptbahnhof im nördlichen Bereich des Stadt-Zentrums ist mit täglich ca. 25.000 Reisenden einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Österreichs. Er ermöglicht einen unmittelbaren Übergang zum Regional- und Fernverkehr, sowie zum S-Bahn- und Bus-Netz.

Bus und Bahn: Das Nahverkehrsnetz in Salzburg ist mit lokalen S-Bahn- und Bus-Linien sehr gut ausgebaut. Die Einzelfahrt für Bus und Bahn innerhalb der städtischen Kernzone kostet für Erwachsene 1,60 Euro im Vorverkauf sowie 2,40 Euro im Fahrzeug selbst, und für Kinder 1,10 Euro im Vorverkauf sowie 1,60 Euro im Fahrzeug. Tageskarten kosten 3,30 Euro im Vorverkauf und 5,30 im Fahrzeug (Erwachsene), sowie 2,20 Euro im Vorverkauf und 3,60 Euro im Fahrzeug (Kinder).

Mehr Informationen zum Salzburg Airport W.A. Mozart: www.salzburg-airport.com

Mehr Informationen zum Salzburger Verkehrsverbund (SVV): www.svv-info.at

Mehr anzeigen

Beliebt

6 Veranstaltungen in Salzburg 6 Veranstaltungen

  • Paket

    In einem Paket sind mehrere Veranstaltungen gebündelt. So können Sie mit einem einzigen Vorgang Tickets für verschiedene Events kaufen.

    Amadeus Horse Indoors 2017 | 2-Tageskarte: SA 09. - SO 10.12.

  • Salzburg

  • Paket

    In einem Paket sind mehrere Veranstaltungen gebündelt. So können Sie mit einem einzigen Vorgang Tickets für verschiedene Events kaufen.

    Amadeus Horse Indoors 2017 | 4-Tageskarte: DO 07.-SO 10.12.

  • Salzburg

  • 07 Dez 2017 Do
  • Amadeus Horse Indoors 2017 | Tageskarte Donnerstag

    Do
  • Do

    Salzburg

  • 08 Dez 2017 Fr
  • Amadeus Horse Indoors 2017 | Tageskarte Freitag

    Fr
  • Fr

    Salzburg

  • 09 Dez 2017 Sa
  • Amadeus Horse Indoors 2017 | Tageskarte Samstag

    Sa
  • Sa

    Salzburg

  • 10 Dez 2017 So
  • Amadeus Horse Indoors 2017 | Tageskarte Sonntag

    So
  • So

    Salzburg