Linz

Im Jahr 2009 zu einer Kulturhauptstadt Europas ernannt, steht die Oberösterreichische Landeshauptstadt wie keine anderer Ort des Landes vor allem für eines: guten Geschmack – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn hier, in der Stadt an der Donau, ist mit der Mitte des 17. Jahrhunderts erstmals namentlich erwähnten Linzer Torte die wohl älteste bekannte Torte der Welt Zuhause. Die 195.000-Einwohner-Stadt ist heute eine der größten Kulturstädte Österreichs und jährlicher Austragungsort bekannter Kunst- und Musik-Festivals, wie der großen Linzer Klangwolke und der Ars Electronica. Daneben präsentiert sich die geschichtsträchtige Stadt mit einer wunderschönen mittelalterlichen Altstadt, zahlreichen Volkshäusern und insgesamt über 30 Galerien.

Sehenswürdigkeiten

Von imposanten Kirchen-Bauten über landesweit bekannte Einkaufsstraßen bis hin zu Österreichs größtem Industriestandort – Linz bietet Kultur-Interessierten zahllose Highlights.

Mariendom: Auch als Neuer Dom bekannt, ist dies die größte Kirche Österreichs. Sie erlaubt bis zu 20.000 Menschen in ihren heiligen Hallen. Der 1924 fertiggestellte Bau ist heute besonders für seine Gemäldefenster bekannt – darunter auch das sogenannte Linzer Fenster, welches Darstellungen aus der Stadtgeschichte zeigt. Der Dom-Turm ist mit knapp 135 Metern einer der höchsten des Landes.

Ars Electronica Center: Es ist das sogenannte „Museum der Zukunft“ und befindet sich direkt an der Donau im Stadtzentrum. Neben ihrer faszinierenden Architektur, bietet diese 1996 eröffnete Einrichtung mit der Ausstellung zahlreicher zukunftsorientierter Technologien, interaktiven Installationen und virtuellen 3D-Welten eine Schnittstelle zwischen Gesellschaft, Kunst und Technik.

Hauptplatz: Ebenfalls inmitten der Stadt gelegen und mit einer Fläche von über 13.000 Quadratmetern, ist dies einer von Europas größten umbauten Plätzen. Sein Zentrum markiert die 1723 fertiggestellte Dreifaltigkeitssäule aus weißem Marmor, die mit ihrer Höhe von 20 Metern ein barockes Wahrzeichen der Stadt ist. Nur wenige Schritte südwärts stößt man auf die Landstraße – eine der meistfrequentierten Einkaufsstraßen Österreichs.

Lentos Kunstmuseum: Dank seiner modernen Architektur ist das Lentos Kunstmuseum an der Donau optisch eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten. Schließlich sind es auch seine Exponate – darunter Werke der klassischen Moderne und des Expressionismus – und Sonderausstellungen, die es zu einem der bedeutendsten Österreichischen Museen der modernen und zeitgenössischen Kunst machen.

Voestalpine Stahlwelt: Diese Erlebniswelt in Österreichs größtem Industriestandort ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene ein begehrtes Ausflugsziel. Hier werden Fragen beantwortet wie „Wo begegnet uns Stahl?“ oder „Wie wird Stahl hergestellt?“, und es werden Einblicke in modernste Technologien der Stahlerzeugung gewährt. Interaktive Stationen laden dabei zum Selbstausprobieren ein.

Veranstaltungsorte

Inmitten des architektonisch modernen Stadtbildes hat Linz eine beeindruckende Bandbreite an kulturellen Veranstaltungshäusern zu bieten.

Landestheater Linz: Das Landestheater Linz, zu dem unter anderem das Schauspielhaus und das Musiktheater gehören, gilt als Oberösterreichs größte kulturelle Einrichtung. Als Mehrspartentheater in der Linzer Innenstadt gelegen, bringt es pro Saison rund drei Dutzend neue Inszenierungen heraus – sowohl aus den Bereichen Musical und Oper, als auch aus den Bereichen Ballett und Schauspiel.

TipsArena: Mit einer Kapazität von bis zu 7.200 Gästen ist die TipsArena, direkt neben dem Linzer Stadion im östlichen Stadtgebiet, eine der größten Veranstaltungshallen der Stadt. Seit ihrer Eröffnung 2003 können auf einer Hallenfläche von rund 4.000 Quadratmetern international-bedeutsame Sportveranstaltungen sowie TV-, Klassik- und andere Konzert-Events abgehalten werden.

Posthof: Diese Anlage im Hafenviertel versteht sich als Mehrsparten-Kulturzentrum. Mit drei Sälen ausgestattet – von denen der größte bis zu in etwa 1.200 Personen fasst – werden hier neben Theater und Kleinkunst auch gerne Lesungen und Tanzveranstaltungen angeboten. Im Bereich Konzerte darf man sich 2015 unter anderem auf Fettes Brot, Tocotronic und Schandmaul freuen.

Brucknerhaus: Dieses Veranstaltungshaus im Linzer Stadtzentrum an der Donau wurde mit besonderer Überlegung hinsichtlich bestmöglicher akustischer Eigenschaften entworfen. Seit seiner Errichtung 1974 gehen hier vor allem berühmte Dirigenten und Orchester ein und aus. Große Show-Highlights sind dieses Jahr beispielsweise die Thank you for the music – die Abba Story sowie das My Fair Lady.

Stadtwerkstatt: Ganz zentral und in der Nähe der Donau gelegen, stellt diese Location des gleichnamigen Kulturvereins das älteste autonome Veranstaltungszentrum der Stadt dar. Hier kommen seit seiner Gründung durch Aktivisten 1979 vor allem alternativere und experimentellere Programme eine Bühne geboten – seien es Konzerte, Performances oder Lesungen.

Anreise & Fortbewegung

Flughafen: Der Blue Danube Airport Linz – auch bekannt als Flughafen Linz-Hörsching – befindet sich ca. 12 Kilometer in südwestlicher Richtung vom Linzer Stadtkern entfernt. Gemessen am Passagieraufkommen reiht er sich in der Liste der größten Flughäfen Österreichs auf dem fünften Platz ein.

Der Flughafenbus 601 sorgt montags bis samstags immer tagsüber für eine stündliche Verbindung zur Linzer Innenstadt. Die Fahrzeit beträgt rund 20 Minuten.

Außerhalb der Busfahrzeiten können Fluggäste (mit gültigem Ticket) einen kostenlosen Shuttle zum nahgelegenen Bahnhof Hörsching nutzen, von wo aus dann eine Zugfahrt zum Linzer Hauptbahnhof möglich ist. Zug-Fahrzeit: in etwa 10 Minuten.

Autofahrer haben über die Autobahn A1 sowie über die Bundestraßen B1 und B139 eine gute Anbindung an die Stadt. Hier beträgt die Fahrzeit ca. 15 bis 20 Minuten.

Ein Taxi-Stand befindet sich direkt vor dem Ankunftsterminal. Der Fahrpreis für eine Fahrt vom Linzer Flughafen bis in die Innenstadt liegt tagsüber bei durchschnittlich rund 30 Euro.

Bus und Tram: Das Linzer Nahverkehrsnetz ist tagsüber mit Bussen und Straßenbahnen gut ausgebaut. Zwischen 20 Uhr und 5 Uhr morgens sind sogenannte Anruf-Sammel-Taxen (AST) unterwegs, die vorher telefonisch kontaktiert werden müssen.

Hauptbahnhof: Der Linzer Hauptbahnhof in der Innenstadt ist mit mehr als 30.000 täglichen Reisenden einer von Österreichs meistfrequentierten Durchgangsbahnhöfen. Von hier besteht Anschluss an Regionalbahnen sowie das Bus- und Straßenbahn-Netz.

Mehr Informationen zum Blue Danube Airport Linz: www.flughafen-linz.at

Mehr Informationen zum Linzer Nahverkehrsnetz: www.linzag.at

Mehr anzeigen

Beliebt

3 Veranstaltungen in Linz 3 Veranstaltungen

  • 05 Mai 2017 Fr 20:00
  • Söhne Mannheims

    Fr 20:00
  • Fr 20:00

    Linz